Bei den explorativen 3D-Werkzeugen in ArcGIS Pro können Sichtverhältnisse verschiedener Ansichten erstellt werden, bei denen sichtbare Objekte mitkalkuliert werden. Dabei wird zwischen Sichtlinien, Sichtkuppeln und Sichtfeldern unterschieden. Als Analyseergebnis werden zunächst temporäre Anzeigegrafiken ausgegeben, die interaktiv verändert werden können.

Sichtlinie – Line of Sights

Sichtlinien überprüfen die Sichtbarkeit vom Betrachterpunkt zu einem bestimmten Ort. Anschaulich wird dies durch die Linienfarbe: grün = sichtbar; rot = unsichtbar; orange = theoretisch sichtbar, aber nicht in der voreingestellten Sichtweite.

Einstellungsmethoden:

  • interaktiver Klick (Einzel-/Mehrfachziele)
  • Sicht von der Kamera aus (aktuelle Useransicht)
  • entlang eines ausgewählten Linien-Features
  • durch einen bestehenden Linien-Layer

Anwendungsbeispiele:

  • direkte Sichtachsen zwischen Gebäuden
  • Sichtbarkeit auf regelmäßig oder zufällig verteilte Positionen entlang einer Straße
  • Sicherheit (Anbringen von Überwachungskameras)

Abbildung 1: Sichtlinie – Line of Sights 

Sichtkuppel – View Dome

Mit dem View Dome lassen sich sichtbare Bereiche einer sphärischen Halbkugel berechnen. Dabei stellt der Betrachter den Mittelpunkt der Sichtkuppel dar. Bei dieser Analyse werden unsichtbare/verdeckte Bereiche rot eingefärbt.

Einstellungsmethoden:

  • interaktiver Klick (Platzierung/Radiusbestimmung)
  • ausgehend vom vorhandenen Layer (Point- Layer)

Anwendungsbeispiele:

  • Auswirkungen von Explosionen/Öffentliche Sicherheit
  • Schattenflächen

Abbildung 2: Sichtkuppel – View Dome 

Sichtfeld – Viewshed

Das Sichtfeld gibt alle sichtbaren und unsichtbaren Flächen im Sichtwinkel eines Betrachterpunktes an.

Einstellungsmethoden:

  • interaktiver Klick (Platzierung/ Orientierung)
  • Sicht von der Kamera aus (aktuelle Useransicht)
  • Sichtfelder entlang eines Linien-Layers
  • ausgehend von einem vorhandenen Punkt-Layer

Anwendungsbeispiele:

  • Platzierung von Überwachungskameras
  • Auswirkungen von Stadtplanungen

Abbildung 3: Sichtfeld – Viewshed

Mehr Informationen sind auf der ArcGIS Pro Online-Dokumentation zu finden.
Sie haben noch nie mit ArcGIS Pro gearbeitet? Dann spielen Sie doch einfach mal eines der Lernprogramme auf https://learn.arcgis.com durch, zum Beispiel Erste Schritte mit ArcGIS Pro und analysieren die durch Hochwasser gefährdeten Gebiete in Venedig.