ArcGIS Field Maps ist Esris führende Karten-App für iOS und Android. Ab sofort steht sie in den App Stores zum Download bereit.

In ArcGIS Field Maps sind alle wichtigen Funktionen für Außendiensteinsätze in einer einzigen App vereint – von der hochwertigen Kartenanzeige mit Skizziermöglichkeiten über hochpräzise Datenerfassung bis zum Location Tracking. 

ArcGIS Explorer, ArcGIS Collector und ArcGIS Tracker sind somit zu einer App verschmolzen. Diese drei einzelnen Apps werden mittelfristig aus den App Stores entfernt.



Hier ein Kurzer Überblick der Funktionen: 

Karten und Skizziermöglichkeiten 

  • Nutzen von anonymen oder geschützten Karten – online und offline 
  • Erweiterte Symbologie, Labels, Annotations Gruppenlayer und Popups 
  • Gewohnte Interaktion: Navigieren, Rotieren, Suchen, Filtern, Messen 
  • Einfache Navigation mit einer Kompassfunktion 
  • Erstellen von Markups (Skizzieren auf der Karte) und teilen mit anderen 

Datenerfassung 

  • Online und Offline 
  • Unterstützt die neuen Smart Forms für individuelle Erfassungsmasken. Smart Forms werden in ArcGIS Online oder ArcGIS Enterprise konfiguriert. 
  • Erfassen von Z-Werten 
  • Snapping 
  • Versionierung 
  • Erfassung manuell auf der Karte oder mit GPS, hierbei kann auch für Linien oder Polygone gestreamt werden (ablaufen und automatisch erfassen) 
  • Unterstützt externe GPS-Empfänger 

Location Tracking 

ArcGIS Field Maps nutzt die neue Standortverfolgungsfunktion in ArcGIS, um den letzten bekannten Standort alle 60 Sekunden zu übertragen. Hierbei wird die Bewegungserkennungsfunktion der Geräte genutzt, z.B. zum Schonen der Akkulaufzeit (bei Stillstand wird nichts erfasst) oder um das Bewegungsverhalten zu analysieren. 

Migration und Lizenzierung 

Wer mit ArcGIS Explorer, ArcGIS Collector und ArcGIS Tracker gearbeitet hat, wird sich sofort in ArcGIS Field Maps zurechtfinden. Das Look & Feel ist nahezu identisch.  

Auch die Lizenzierung ist identisch. Karten-Anschauen ist anonym oder mit ArcGIS Users möglich, die Datenerfassung erfordert einen ArcGIS User mit Field-Worker-Rechten. Das Nutzen des Trackings setzt eine ArcGIS Tracker Lizenz voraus. Und beim Einloggen in der ArcGIS Field Maps sind nur die Funktionen freigeschalten, für die der ArcGIS Account die Rechte besitzt. 

Was kommt als nächstes? 

Das nächste Release ist geplant im Dezember 2020 mit Updates für Smart Forms, Tracking und weiteres. Längerfristig (2021) werden auch ArcGIS Workforce und ArcGIS Navigator in ArcGIS Field Maps integriert. 

Weiterführende Infos: