Lizenzierungsänderungen bei ArcGIS Desktop

Verfasst von
0 KommentareArtikel
Apps

Während der User Conference 2017 hat Esri um Kunden-Feedback zur Produktlizenzierung gebeten. Ihre Rückmeldungen haben wir ernst genommen und die Produktlizenzierung für ArcGIS Desktop angepasst.

Ab sofort können alle Kunden – Neu- und Bestandskunden – Concurrent-Use-Lizenzen erwerben. Sie erhalten so die volle Flexibilität bei der Bereitstellung von ArcGIS Desktop, um Ihren Anforderungen bestmöglich gerecht zu werden.

Jede ArcGIS Desktop-Lizenz beinhaltet unabhängig von der Lizenzierungsart (Single Use oder Concurrent Use) eine ArcGIS Named-User-Identität für die Nutzung von ArcGIS Online (Standardeinstellung) oder ArcGIS Enterprise (optional). So lassen sich die Möglichkeiten der ArcGIS Plattform voll ausschöpfen.
Mit der ArcGIS Named-User-Identität können Kunden:

  • Inhalte für Kollegen, private Gruppen oder die Öffentlichkeit freigeben
  • konfigurierbare Apps und Story-Maps erstellen und Daten über ArcGIS Open Data freigeben
  • auf den Living Atlas of the World zugreifen – eine einzigartige Sammlung globaler geographischer Daten mit tausenden Karten, Layern und Datasets
  • sofort einsatzbereite Analysewerkzeuge verwenden – für eine fundierte Entscheidungsfindung
  • ArcGIS Named-User-Identität als optionale Lizenzierungsmethode für ArcGIS Pro nutzen

Esri ist stets an Ihrem Feedback interessiert. Teilen Sie uns Ihre Ideen einfach auf der ArcGIS Ideas-Site im GeoNet mit. So wird ArcGIS mit jeder neuen Version optimiert.