Die Nutzung von mobilen Apps ist längst Standard für Unternehmen. Für eine professionelle Verwaltung der Geräte und Anwendungen werden oft MDM Systeme genutzt. Die ArcGIS Apps unterstützen dieses System.

Für mittlere bis große Unternehmen mit vielen mobilen Mitarbeitenden ist eine der wichtigsten Maßnahmen für die Sicherheit mobiler Geräte die Einführung von MDM-Technologie (Mobile Device Management). MDM ermöglicht es, den IT-Abteilungen, die Verwaltung und Sicherheitseinstellungen für mobile Geräte zu zentralisieren.

Bei der MDM-Technologie handelt es sich um Software von Drittanbietern, die von IT-Administratoren zur Kontrolle, Sicherung und Durchsetzung von Richtlinien für mobile Geräte in einem Unternehmen verwendet wird.

Der Einsatz der MDM-Technologie bietet viele Vorteile, wie …

  • Optimiertes Gerätemanagement
  • Effizientere und zeitsparende Bereitstellung von Anwendungen
  • Gewährleistung der Sicherheit von Anwendungen und Daten
  • Unterstützung bei der Verwaltung und Umsetzung von BYOD-Richtlinien (Bring Your Own Device)
  • Aktive Überwachung auf Malware und andere Bedrohungen
  • Bessere Sicherheit und mehr Kontrolle über Geräte für das Unternehmen

Esri entwickelt alle ArcGIS Apps in einer Weise, dass sie mit unterschiedlichen MDM-Systemen funktionieren und sich gleich verhalten.

In diesem technischen Papier (englisch) wird beschrieben, wie die ArcGIS Mobile Apps mit MDM Technologie konfiguriert und betrieben wird. Das Dokument richtet sich an GIS- oder IT-Admins:

Whitepaper: ArcGIS Mobile Apps and Mobile Device Management (MDM) Support

In diesem technischen Dokument wird auf abstrakterem Niveau über strategische Planung für sichere mobile Anwendungen und Best Practice diskutiert:

Whitepaper: ArcGIS Secure Mobile Implementation Patterns