Die Basemap scheint ungeeignet, weil Wolken über dem Interessensgebiet liegen? Kein Problem! Mit ein paar Klicks können alternative Luftbilder als Basemap geladen werden.

Manchmal kommt es vor, dass in der Imagery Basemap Wolken über dem Interessensgebiet liegen, wie zum Beispiel hier nördlich des Ammer- und Starnberger Sees.

Basemap mit Wolken

Es gibt aber einen einfachen Weg, alternative Luftaufnahmen in ArcGIS Pro einzubinden. Im Living Atlas ist die Wayback Anwendung integriert, die älter Luftbilder hostet.

Zoomt man auf das zu untersuchende Gebiet, erscheinen Links in der Anwendung weitere Aufnahmen von unterschiedlichen Zeitpunkten. Durch die Aktivierung des Kästchens „Only versions with local changes“ werden nur Aufnahmen mit lokalen Veränderungen angezeigt, also auch Veränderungen der Wolkenbedeckung.

Durch einen Klick auf den Pfeil neben dem Layer, der das Gebiet wolkenfrei beinhaltet, öffnet sich ein neues Fenster. Anschließend muss nur noch der Link des Layers kopiert und in ArcGIS Pro über Map > Add Data > Data from Path eingefügt werden.

Die neue bessere Basemap wird geladen und die Wolken sind verschwunden.

Ergebnis: Basemap ohne Wolken