Die mobile App ArcGIS Field Maps ersetzt die Funktionalitäten von ArcGIS Collector, ArcGIS Explorer und ArcGIS Tracker auf den mobilen Plattformen iOS und Android. Die integrierten Apps Collector, Explorer und Tracker stehen weiterhin in den App Stores zum Download zur Verfügung und werden noch bis Dezember 2021 vollständig unterstützt.

Anschließend treten sie in die „retired“-Phase gemäß des Product Life Cycle ein und der Support für diese drei Apps wird eingestellt. Collector, Explorer und Tracker werden nicht mehr weiterentwickelt. Bei Bedarf wird es im Laufe des nächsten Jahres noch weitere Releases geben, um Sicherheitsfehler oder Änderungen im Zusammenhang mit Plattform-Updates zu beheben. Entsprechende Informationen finden Sie im jeweiligen Product Life Cycle von Collector, Explorer und Tracker. Die Apps werden weiterhin in den jeweiligen App Stores zur Verfügung stehen, aber es wird keine funktionalen Updates geben. Sobald der Status der Apps ‚retired‘ ist, steht auch kein Support mehr zur Verfügung.

Warum werden Collector, Explorer und Tracker abgekündigt?

ArcGIS Field Maps macht das Leben für IT Admins, Projektkoordinatorinnen und Außendienstmitarbeiter deutlich einfacher. Es muss nur noch eine einzige App installiert werden, die alle Arbeitsschritte im Außendienst unterstützt. Durch die Verringerung der Anzahl der Apps wird die Mobilitätsstrategie von Unternehmen noch verständlicher und auch einfacher zu implementieren. Mobil Arbeitende müssen sich nur noch an einer einzigen App anmelden und diese „beherrschen“. ArcGIS Field Maps steht für alle Funktionen der drei Einzel-Apps zur Verfügung.

Migration auf ArcGIS Field Maps

Der Übergang von den bisherigen Apps zu Field Maps wird Ihnen sehr leichtfallen. Die Bedienoberfläche und die Funktionalität von Field Maps ähneln sehr stark derjenigen von Collector. Die vertraute Benutzererfahrung von Field Maps dürfte den Übergangsprozess sehr einfach und reibungslos gestalten.

Field Maps funktioniert auch mit den bestehenden Benutzertypen und Lizenzen, die mobile Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in den ausscheidenden Apps verwenden. Somit sind keine Lizenzierungsänderungen erforderlich.
Weitere Informationen zur Migration und Empfehlungen zur Planung der Migration bietet der englischsprachige Migration Guide.

Windows-Versionen von Collector und Explorer weiterhin unterstützt

ArcGIS Field Maps wird bislang nicht für die Windows 10-Plattform entwickelt. Daher bleiben Collector (Windows) und Explorer (Windows) weiterhin unterstützt und es wird auch weiterhin Support geben. Es sind jedoch keine zusätzlichen Verbesserungen geplant für die Windows-Versionen von Collector und Explorer.

Aktiv weiterentwickelt für die Windows-Plattform werden ArcGIS Survey123 und ArcGIS QuickCapture. Die beiden mobilen Apps für die Datenerfassung erhalten mehrmals im Jahr Updates mit neuen Funktionen.

Zudem unterstützt ArcGIS Pro ab der Version 2.7 GPS-basierte Datenerfassungs-Workflows.


Pläne für ArcGIS Workforce und ArcGIS Navigator

ArcGIS Workforce und ArcGIS Navigator werden im Laufe von 2022 ebenfalls in ArcGIS Field Maps integriert. Sobald in ArcGIS Field Maps die funktionale Parität mit diesen Apps erreicht ist, werden auch diese Apps ab dem Zeitpunkt der Integration in Field Maps ein Jahr später in die Phase „retired“ des Product Life Cycle überführt.

Weitere Informationen und Ressourcen zu ArcGIS Field Maps finden Sie hier:

ArcGIS Field Maps – die neue App für mobile Einsätze

ArcGIS Field Maps Ressourcen-Seite

ArcGIS Field Maps Hilfe-Dokumentation

ArcGIS Field Maps GeoNet Community-Seite

ArcGIS Field Maps Migration Guide