Mit dem kommenden Dezember Release von ArcGIS Online werden 4 konfigurierbare App-Vorlagen in die Phase „Mature“ des Produktlebenszyklus wechseln. Wir zeigen Ihnen, welche es sind und schlagen gleich Alternativen vor.

Bereits im September wechselten 6 klassische Story-Maps-Vorlagen in die Phase „Extended“. Im Dezember werden nun alle diese 10 Vorlagen aus der Standardgalerie für konfigurierbare Apps entfernt.

Nachfolgend finden Sie eine Liste der empfohlenen alternativen Anwendungen und die Antworten auf die wichtigsten Fragen:

Konfigurierbare Apps, die auf „Mature“ wechselnEmpfohlene Alternativen
HöhenprofilMedien-Karte, 3D Viewer, In der Nähe
Layer-GalerieKategorien-Galerie
Minimalistische GalerieKategorien-Galerie
Story Map BasicBasic


Klassische Esri Story Maps, die auf „Extended“ wechselnEmpfohlene Alternativen
Story Map SeriesPortfolio, ArcGIS StoryMaps (Collection), Experience Builder
Story Map Swipe und SpyglassArcGIS StoryMaps (Swipe-Block)
Story Map TourArcGIS StoryMaps (Map Tour)
Story Map JournalArcGIS StoryMaps (Sidecar)
Story Map ShortlistArcGIS StoryMaps (Map Tour)
Story Map CascadeArcGIS StoryMaps

Was bedeutet die Phase „Mature“ für eine konfigurierbare Anwendungsvorlage?

  • Wenn Sie bereits eine Anwendung mit einer Vorlage konfiguriert haben, wird die Anwendung weiterhin funktionieren und für Ihre Benutzer*innen zugänglich sein.
  • In zukünftigen Versionen werden der Vorlage keine neuen Funktionen hinzugefügt.
  • Es werden keine gemeldeten Probleme oder Fehler in der Anwendung behoben.

Was bedeutet die Phase „Extended“ für eine klassische Esri Story Map?

  • Bestehende klassische Stories werden weiterhin funktionieren und für Ihre Leser*innen zugänglich sein
  • Autor*innen können Stories mit Hilfe des Builders bearbeiten.
  • Es werden keine neuen Funktionen oder Erweiterungen hinzugefügt.
  • Vorhandene Fehler werden nicht behoben.
  • Kund*innen können sich weiterhin an den technischen Support von Esri wenden, um Hilfe bei der Verwendung der klassischen Vorlagen zu erhalten. Der Esri-Support wird jedoch keine neuen Enhancement Requests für diese Anwendungen protokollieren.

Kann ich mit diesen Vorlagen immer noch Anwendungen erstellen?

Ja, diese Anwendungen bleiben auch weiterhin als Elemente in ArcGIS Online erhalten. Wenn Sie die Apps weiterhin verwenden möchten, können Sie eine eigene Gruppe erstellen, welche die App-Elemente enthält. Wählen Sie in den Einstellungen der Organisationsverwaltung diese Gruppe für die konfigurierbaren Apps aus. Die Mitglieder Ihrer Organisation können dann über diese Gruppe Apps aus den Vorlagen erstellen.

Tipp: Jetzt wechseln

Wir empfehlen Ihnen, Ihre bestehenden konfigurierbaren Apps auf die neuen ArcGIS Instant Apps bzw. ArcGIS StoryMaps zu migrieren. Stöbern Sie in der ArcGIS Instant Apps Galerie oder der ArcGIS StoryMaps Galerie und holen Sie sich neue Ideen!

Weitere Informationen finden Sie auf den ursprünglichen Blogbeiträgen von Esri Inc.:
Roadmap der konfigurierbaren Apps
Roadmap der klassischen Esri Story Maps

Übrigens: Bei ArcGIS Collector, ArcGIS Explorer und ArcGIS Tracker ändert sich im Dezember ebenfalls etwas. Mehr dazu finden Sie hier.