ArcGIS Earth ist eine kostenfreie 64bit Windows Anwendung, mit der sich die Welt leicht erkunden lässt – und die Alternative zu Google Earth mit ähnlicher User Experience und Funktionalität. ArcGIS Earth ist vollständig in die ArcGIS Plattform integriert und erlaubt den Zugriff auf unternehmenseigene Karten und Daten sowie deren Freigabe und Veröffentlichung. In das neue Release ArcGIS Earth 1.4 wurden zahlreiche neue Funktionen integriert.


Mit ArcGIS Earth können Sie nicht nur um die Welt fliegen und sich Karten und Satellitenbilder mit Gelände ansehen, sondern auch dreidimensional Entfernungen und Flächen vermessen. ArcGIS Earth unterstützt mehrere lokalen Geodaten wie Kachelpakete (.tpk), Geländemodelle, 3D Szenen-Layer-Pakete (.slpk für 3D-Mesh und -Layers) und Online Imagery-Dienste mit Raster Funktionen. Eigene lokale Inhalte und Online-Content lassen sich auch als Grundkarte verwenden. Mit ArcGIS Earth können Sie die importierten CSV/TXT Punkte und die Grafiken, die Sie auf Ihrer Karte zeichnen, in KMZ konvertieren. Und nicht zuletzt kommen erweiterte Punktsymbole für die importierten CSV/TXT Punkte hinzu.
Neben der verbesserten Benutzerfreundlichkeit ist die Version 1.4 um folgende Funktionen erweitert worden:

  • Ein überarbeitetes Popup-Fenster verbessert die HTML-Anzeige.

 

  • Systemadministratoren erhalten mehr Flexibilität für die Bereitstellung von ArcGIS Earth in kontrollierten Benutzerumgebungen. Eine Konfigurationsdatei (.xml) kann mit dem Installer verteilt werden, um die Einstellungen und Parameter vorzukonfigurieren. Zum Beispiel besteht für Firmen, die ArcGIS Earth hinter einer Firewall benutzen wollen, die Möglichkeit, eine Standardportal-URL mit den nötigen Einstellungen anzugeben.

  • ArcGIS Earth verfügt über eine neue Bedienoberfläche für die Portal-Konfiguration, die der in ArcGIS Pro ähnelt. Die App merkt sich die Portale, auf die zuletzt zugegriffen wurde, und Nutzer können nun einfach zwischen den Portalen (ArcGIS Online und ArcGIS Enterprise Portale) wechseln.

  • Seit der Version 1.1 erkennt ArcGIS Earth die Zeitinformation in den KML-Dateien und die Inhalte lassen sich auf dem Globus animieren. Die neueste Version unterstützt auch die KML-Tours für die automatisierte Navigation.

  • Die Bearbeitung von Punkten, Linien und Polygonen wurden weiterentwickelt. Die erweiterten Einstellungen für Farbe, Größe und Beschriftung sind nur einige davon.

Weitere Informationen erhalten Sie im Blog von Esri und auch auf unserer deutschsprachigen Produktseite.