Rastergrundkarten begleiten uns nun schon seit vielen Jahren und stehen in der gesamten ArcGIS Plattform zur Verfügung. Bald werden sie in den Ruhestand gehen und die Vektorgrundkarten übernehmen -mit all ihren Vorteilen- das Terrain. Sind Sie bereit dafür?

Sie sind eine Selbstverständlichkeit: Öffnen Sie irgendeine Applikation der ArcGIS Plattform, sehen Sie als erstes eine Grundkarte. Und die, die Sie sehen, ist nur eine von vielen, die Esri Ihnen zur Verfügung stellt.

Unsere Grundkarten werden laufend mit neuen Daten aktualisiert. Die Vektorgrundkarten, der Standard in modernen Applikationen wie ArcGIS Pro, sogar alle drei Wochen! Neben der Aktualität haben die Vektorgrundkarten eine Menge anderer Vorteile gegenüber der alten Rastergrundkarten wie: Performanz, höhere Auflösung, geringe Dateigröße, Möglichkeit zum Umstylen und vieles mehr.

Aus diesen Gründen werden im Laufe der Zeit die Rastergrundkarten, wo immer möglich, ersetzt und in Rente geschickt. Diese beiden Ende 2021: 

  • World Street Map 
  • World Topographic Map 

Eine Anzahl davon ist aber nach wie vor unersetzlich und wird auch weiterhin zur Verfügung stehen und laufend aktualisiert. Zu diesen Karten gehören: 

  • World Imagery, Clarity und Firefly 
  • Arctic Imagery & Antarctic Imagery 
  • World Hillshade & World Dark Hillshade 
  • Arctic Ocean Base & World Ocean Base 

Was bedeutet das für Sie?  

ArcMap unterstützt Vektorgrundkarten leider nicht und Sie können sie dort nicht nutzen. Wir möchten Sie also ermuntern, die Komfortzone ArcMap zu verlassen und auf ArcGIS Pro umzusteigen, damit Sie für die Zukunft gerüstet sind.

Verwenden Sie, wo immer möglich, Vektorgrundkarten in Ihren neuen Projekten und ersetzen Sie in bestehenden die Rastergrundkarten. Können Sie nicht so schnell auf ArcGIS Pro wechseln? Keine Angst, die Rastergrundkarten verschwinden nicht von heute auf morgen. Sie werden lediglich nach 2021 nicht mehr aktualisiert. 

Den detaillierten und immer aktuellen Lebenszyklus aller Grundkarten können Sie hier einsehen. 

Weitere Informationen zum Thema: