OpenStreetMap, Style Editor, Lokalisierung und neue Kartenstile – die Vektor-Grundkarten von Esri haben viel Neues zu bieten.

Die Vektor-Grundkarten entwickeln sich beständig weiter – dies betrifft nicht nur die Funktionalität, sondern auch die Datengrundlage und Inhalte. In diesem Beitrag geben wir eine kurze Übersicht darüber, welche Neuerungen hinzugekommen sind.

Lokalisierung

Neben unserer globalen englischen Karte veröffentlichen wir derzeit 17 Sprachen in jeweils neun Grundkartenstilen. Die verfügbaren Sprachen sind: Arabisch, Chinesisch – Hong Kong, Chinesisch – Taiwan, Modernes Chinesisch, Tschechisch, Finnisch, Französisch, Deutsch, Hebräisch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Polnisch, Portugiesisch (Brasilien), Russisch, Spanisch und Schwedisch.

Über den Link zu den Sprachnamen gelangen Sie zu einer Gruppenseite mit Webkarten. Um lokalisierte Karten in Ihrer ArcGIS.com-Galerie zu erhalten, müssen Sie in den allgemeinen Einstellungen die Region und Sprache ändern. Stellen Sie sicher, dass Esri-Vektor-Grundkarten als Standardgalerie festgelegt sind. Diese Option befindet sich in den Karteneinstellungen.

Weitere Sprachen sind in zukünftigen Versionen geplant. Übersetzungen werden in immer mehr Feature-Classes und in immer größerem Maßstab implementiert.

Neue Kartenstile

Dark Navigation Mode

Der neu veröffentlichte Navigation Dark Mode ist ein Gegenstück zu unseren bestehenden Navigationsstil-Vektor-Grundkarten. Die Dunkelmodus-Karte wurde unter Berücksichtigung der Esri Tracker-App erstellt.

Dies bietet eine Grundkarte für schlechte Lichtverhältnisse und unterstreicht den Zweck der App: Standort-Tracking von Assets. Es kann auch in anderen Situationen verwendet werden, in denen Sie Ihren eigenen Inhalt auf einem dunkleren Hintergrund symbolisieren möchten.

Neue Vektor-Grundkarten-Stile: Watercolour, Navigation Dark Mode, National Geographic (von oben nach unten)

National Geographic Style

Die National Geographic-Grundkarte ist nach wie vor eine beliebte Karte für Referenz-, Bildungs-, Storytelling- und Naturschutzkartierungen. Diese Version der neuen National Geographic Style Grundkarte baut auf dieser Historie auf und vervollständigt den Übergang der Esri-Basiskarten zur Verwendung von Vektorkacheln. Die Karte behält viel vom Original bei, mit einer Reihe von Verbesserungen: der Vektorstil ist in allen Maßstäben verfügbar, bis hin zu den umfangreichsten Informationen auf Straßenebene.

Watercolour

Der dritte Stil, Watercolour, wurde von Aquarellkarten inspiriert, um der Liste der kreativen Vektorgrundkarten einen spielerischen Eintrag hinzuzufügen.

Vector Tile Style Editor

Der ArcGIS Vector Tile Style Editor kommt aus der Beta heraus.

Mit dem neuesten ArcGIS Online-Update kann auf den Editor direkt über den Karten-Viewer in ArcGIS Online zugegriffen werden. Starten Sie dort die App beim Klicken auf das Stil-Symbol unter einer Vektor-Layer.

Vector Tile Style direkt über den Kartenviewer aufrufen

ArcGIS Vector Tile Style Editor unterstützt jetzt auch die von Esri gehostete OpenStreetMap Vektorgrundkarte.

OpenStreetMap

Letzten Sommer wurde die neue OpenStreetMap Vector Basemap eingeführt. Seitdem haben wir zahlreiche Aktualisierungen an der Grundkarte vorgenommen sowie die Integration in ArcGIS Online verbessert.

Da es sich um eine vektorbasierte Grundkarte handelt, können ArcGIS Nutzer die Grundkarte auf verschiedene Arten umgestalten. Der ursprüngliche Stil imitiert die OSM-Kartografie. Zwei weitere Stile sind nun zusätzlich verfügbar: Esri Street Map Stil und Esri Hybrid Reference Layer.

Esri Street Map Stil und Esri Hybrid Reference Layer im Vergleich

Für ArcGIS Nutzer, die nach einem WGS84 / GCS-Kachelschema suchen, wurde ein separates GCS-Kachelset (OpenStreetMap_GCS_v2) mit denselben Kartenstilen wie in Web Mercator veröffentlicht und die WGS84-Grundkartensammlung entsprechend erweitert.

Alle Esri OpenStreetMap Grundkarten-Varianten finden Sie in dieser Gruppe.