ArcGIS Online ist die Cloud-Komponente der ArcGIS Plattform, die es ermöglicht Karten, Anwendungen und Geodaten online zu verwalten und sie mit anderen zu teilen. Insbesondere für Organisationen und Unternehmen, die ihre Daten in einem europäischen Datenzentrum speichern möchten, bietet Esri für neue ArcGIS Online-Accounts ab sofort ein regionales Daten-Hosting in Europa an.

Folgende Daten können in einem europäischen Datenzentrum gehostet werden:

  • Features
  • Kacheln
  • Datendateien (Feature-Anlagen, Szenen-Layer-Pakete und Dokumente)
  • Webkarten

Geo-Daten werden im europäischen Hosting-Standort gespeichert, die dazugehörigen Metadaten, wie Beschreibung und Tags, weiterhin auf Servern in den USA. Premiumdienste mit weltweiter Abdeckung wie Geokodierung, Routing und Online-Analysen laufen über die bisherigen Rechenzentren in den Vereinigten Staaten. Eingabedaten und Ergebnisse hingegen werden im regionalen Datenzentrum gespeichert. Sowohl die Datenspeicherung als auch die Kommunikation ist verschlüsselt.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten ist Esri der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) verpflichtet, unabhängig vom Standort der Geo-Daten Speicherung.

Die Speicherung der Geo-Daten und die Ausführung der zugehörigen Dienste in einem europäischen Rechenzentrum bringt auch einen ganz handfesten technischen Vorteil, nämlich die Verringerung der Latenz. Die Latenz ist die Zeit, die für den reinen Übertragungsweg benötigt wird. Durch ein europäisches Rechenzentrum wird diese Zeit für europäische Anwender minimiert und Anwendungen reagieren dadurch schneller.

Das regionale Daten-Hosting kann gewählt werden, wenn ein neuer ArcGIS Online-Account erstellt wird.
Hinweis: Die kostenfreien ArcGIS Trials laufen immer in der Region ‚USA‘.