Was ist INSPIRE? Und was bietet ArcGIS for INSPIRE? Erfahren Sie mehr in diesem Blog-Beitrag!

Was ist INSPIRE?

INSPIRE schafft eine europäische Geodaten-Basis, auf die über standardisierte Geodienste zugegriffen werden kann, um die Nutzung von Geodaten in Europa zu erleichtern. Hinter INSPIRE (Infrastructure for Spatial Information in Europe) steht eine 2007 veröffentlichte EU-Richtlinie. Sie adressiert 34 räumliche Datenthemen, die stufenweise bis 2020 bereitgestellt werden müssen.

ArcGIS for INSPIRE

ArcGIS for INSPIRE ist die Lösung von Esri. Damit lassen sich INSPIRE Daten über standardisierte Dienste nach den Richtlinien der INSPIRE Spezifikation bereitstellen. ArcGIS for INSPIRE bietet Möglichkeiten, transformierte Daten effizient zu speichern. Daten zu unterschiedlichen Themen werden mit INSPIRE View Services und INSPIRE Download Services verteilt.

Unterstütze Datenthemen

Ein wesentliches Element von ArcGIS for INSPIRE ist die Geodatabase-Vorlage. Damit werden Anwendungsschemas der abstrakten INSPIRE Datenmodelle in einer Datenbank implementiert. ArcGIS for INSPIRE unterstütz folgende Datenthemen direkt in der Geodatabase-Vorlage (*neu mit 10.4, **neu mit 10.5):

  • Anhang I: alle Datenthemen
  • Anhang II: Landbedeckung, Geologie
  • Anhang III: Mineralische Bodenschätze*, Bodennutzung*, Statistische Einheiten*, Boden**, Gebäude**, Lebensräume und Biotope**, Verteilung der Arten**

Datenthemen, die aktuell noch nicht in der Geodatabase-Vorlage implementiert sind, können in Form von INSPIRE Predefined Dataset Download Services basierend auf der ATOM-Implementierung bereitgestellt werden. Solche ATOM-Feeds können z.B. mit dem INSPIRE Solution Pack for FME von con terra erzeugt werden.

100% INSPIRE konform

Esri bietet mit ArcGIS for INSPIRE eine Lösung, die notwendige Funktionen bzgl. Geodaten, Geodiensten und Metadaten innerhalb von ArcGIS bündelt, zur vollen Unterstützung von INSPIRE. Mit ArcGIS for INSPIRE können INSPIRE relevante Daten zu 100% konform bereitgestellt werden.

Weitere Informationen

Alle Funktionen und Neuerungen werden in der Online-Dokumentation beschrieben.