Bild

ArcGIS-Nutzer tragen schon lange dazu bei, die Qualität der Esri Grundkarten zu verbessern. In diesem Beitrag lesen Sie, wie Sie Ihre Daten teilen – und ihre Interessengebiete digitalisieren.

Durch das Community Maps Programm haben wir in den vergangenen Jahren etliche Daten von Organisationen in unsere Nutzergemeinschaft aufgenommen und damit die Esri-Grundkarten sowie Bild-, Höhen- und Geokodierungsdienste verbessert.

Interessen digitalisieren

Mit dem neuen Community Maps Editor können Sie jetzt direkt detaillierte Features für Ihre Interessengebiete erstellen und bearbeiten. Diese speziellen Interessengebiete (AOIs) können Parks, Erholungsgebiete, Sportstadien, Schul- und Unicampus oder andere Orte sein, die in Ihrer Gemeinde eine herausragende Rolle spielen.

Zu den Arten detaillierter Features, die erstellt werden können, gehören u.a. Gebäude, Parkplätze, Wanderwege, Sportanlagen, Bäume und POIs.

Anreicherung der World Topographic Map

Features beitragen

Die mit den Community Maps Editor erstellten Daten sind hauptsächlich für die Verwendung in den Esri-Grundkarten vorgesehen. Bevor die Daten zu den Esri-Grundkarten hinzugefügt werden, müssen sie von Esri überprüft und akzeptiert werden.

Die akzeptierten Daten werden in die globale Datenbank von Esri integriert und für die nächste geplante Aktualisierung der Esri-Grundkarten verarbeitet, die etwa alle 3 Wochen durchgeführt wird. Die Daten werden zuerst in den Vektorgrundkarten und später in den Rastergrundkarten angezeigt.

Einer für alle, alle für einen

Darüber hinaus stellt Esri die eingebrachten und akzeptierten Daten als offene Daten zur Verfügung, damit der Bereitsteller der Daten und andere Benutzer auf die Daten zugreifen können. Diese Daten werden in ArcGIS Online als gehosteter Feature-Layer freigegeben, auf den User zugreifen können.

Sie können alle oder einen Teil der Daten für die Offline-Verwendung exportieren. Diese Daten werden unter der Lizenz „Create Commons by Attribution“ (CC by 4.0) bereitgestellt, wobei die Namensnennung gemeinsam für „Esri Community Maps Contributors“ erfolgen muss.

Der Community Maps Editor

Und so funktioniert’s

Für den Zugriff auf den Community Maps Editor benötigen Sie ein ArcGIS Online Subskriptionskonto. Dies ist erforderlich, um einen sicheren Zugriff auf die App zu ermöglichen und um zu wissen, welcher Benutzer welche Features bearbeitet hat. Sie müssen keine spezielle Software installieren. Sie können die App über Ihren Webbrowser (z. B. Chrome, Firefox, Safari usw.) verwenden.

Wir empfehlen Ihnen, zunächst die folgenden kurzen Anleitungs-Videos anzusehen und anschließend die Community Maps ArcGIS Online-Gruppe beizutreten, um auf die App zugreifen zu können.

Der Community Maps Editor – eine Einführung

Im Community Maps Editor anmelden

Funktionen des Community Maps Editor

App: Besuchen Sie die Community Maps Website, um auf die Editor-App zuzugreifen (Edit Features).

Wir freuen uns darauf, die Interessengebiete zu sehen, die Sie auf den Grundkarten bringen.

Viel Spaß beim Mappen!