Endlich! Sie ist da! Die OpenStreetMap (OSM) im Vektorkachel-Format. Warum das so toll ist? Sie können jetzt auch für OSM die Vorteile dieses Formats ausreizen. Darum.

Kurzer Hintergrund

OpenStreetMap (OSM) ist ein offenes, kollaboratives Projekt zur Erstellung einer frei editierbaren Weltkarte. An OSM arbeitet eine ganze Community, die Daten zu Straßen, Wegen, Gebäuden, Restaurants und vielem mehr erfasst und beisteuert. Auch viele ArcGIS Nutzer tragen aktiv zu OSM bei, indem sie über beliebte OSM-Editoren oder den ArcGIS Editor für OSM ihre Daten mit der OSM-Community teilen. Ebenso nutzen viele ArcGIS Anwender OSM aktiv in ihrer Arbeit. Sie verwenden die Karte in ihren Webkarten und -anwendungen oder benutzen die Daten für die Zuordnung von Objekten und in Analysen.

Bereits seit vielen Jahren ist OpenStreetMap eine der populärsten Standard-Grundkarten in ArcGIS. Unsere Grundkarte verweist dabei direkt auf einen von der OSM Foundation gehosteten Raster-Kachel-Service, der regelmäßig mit Änderungen, die die Community an OSM vornimmt, aktualisiert wird.

In den letzten Jahren hat Esri eine Technologie für Grundkarten – die Vektorkachel-Layer – eingeführt, die es erlaubt, individuelle Anpassungen an Grundkarten, z. B. in der Kartografie, vorzunehmen. Mit der neuen OpenStreetMap Vector Basemap gibt es diese Möglichkeiten nun auch für OSM.

Was ist neu?

In diesem Sommer stellt Esri eine neue OpenStreetMap Vector Basemap vor. Die Karte basiert ausschließlich auf OSM-Daten. Sie wird von Esri gehostet und in Zukunft in sehr kurzen Zeitabständen regelmäßig aktualisiert. Und: Das Beste daran ist, dass sie nicht nur für alle ArcGIS Benutzer frei verfügbar ist, sondern tatsächlich für jeden Anwender oder Entwickler, der eine OSM-Vektor-Grundkarte in seiner Karte oder App verwenden möchte – unabhängig davon, welche Technologie genutzt wird!

Die erste Version der OpenStreetMap-Vektor-Grundkarte ist jetzt live und Sie können sie mit dieser Web Mapping App erkunden. Noch ist die Karte in einer Beta-Version verfügbar. Das heißt, Sie können sie in Ihren Karten und Apps verwenden und testen, aber Sie sollten die Karte oder zugehörige Elemente noch nicht in einer Produktivumgebung oder -anwendung einbinden.

Was kommt als Nächstes?

In den nächsten Monaten wird Esri die Vektor-Grundkarte regelmäßig mit den neuesten OSM-Daten aktualisieren. Auch die Nutzung der OSM-Kartografie soll weiter verfeinert werden, um die Kartenanzeige und -leistung zu verbessern. Zu guter Letzt wird es einige Updates für Esri Apps geben, um die Vorteile der neuen OSM-Vektor-Grundkarte optimal nutzen zu können, wie die korrekte Anzeige der Quellenangaben oder Wiedergabe von Style-Anpassungen. Sobald diese Beta-Phase (geplant für das September-Update von ArcGIS Online) abgeschlossen ist, wird die neue OSM-Karte auch in unsere Galerie mit Vektor-Basiskarten integriert, damit sie für alle ArcGIS Apps direkt und ohne Suche zugänglich ist.

Erkunden Sie die neue OpenStreetMap Vector Basemap und schauen Sie auch in der dazugehörigen ArcGIS Online-Gruppe vorbei, in der die Basemap als App, Map oder Layer verfügbar ist.


[row cols_nr=“2″][col size=“4″]

[/col][col size=“8″]

Mehr Tipps und Tricks rund um ArcGIS sowie Neuigkeiten aus erster Hand erhalten Sie auf der GIS Talk 2018:

  • Technische Tracks und Fachvorträge
  • Branchenspezifische Best Practices
  • Networking mit 1.000+ Gleichgesinnten
[/col][/row]