Freuen Sie sich auf die EsriKon 2022 am 05.+06. Oktober im WCC Bonn: Endlich wieder live vor Ort. Endlich wieder Networking mit GIS-Expert:innen. Endlich wieder Tech Sessions hautnah. 

In 35 Tech Sessions aufgeteilt in sieben unterschiedliche Tracks erhalten Sie aktuelle Informationen rund um ArcGIS sowie Ausblicke auf technologische Entwicklungen. Und das erwartet Sie in den einzelnen Tracks:

Urban Twin / Governmental Twin 

Die Grundlage für viele Urban Twin Anwendungen ist eine dreidimensionale Abbildung der Stadt. In diesem Track erfahren Sie, wie 3D Szenen im ArcGIS Scene Viewer konfiguriert werden und welche Neuigkeiten die 3D Web Technologie bietet. Der Urban Twin beinhaltet neben dem aktuellen Abbild einer Stadt auch zukünftige Entwicklungsszenarien und ist eine wichtige Grundlage für Stadt- und Regionalentwicklung. Wir zeigen Ihnen, welche Werkzeuge zur Verfügung stehen, um zukünftige Entwicklungen zu modellieren und visualisieren.

Urban Twin

Im Fokus stehen dabei ArcGIS Urban, ArcGIS CityEngine und AR/VR Technologien. Aus vielen Bereichen einer Verwaltung sind Bürgerbeteiligungsprozesse nicht mehr wegzudenken. Wir stellen Ihnen ArcGIS Hub als das Fenster auf den Digital Twin für die Bevölkerung vor und zeigen, wie Sie den Zugang zu Ihren Daten steuern und mit Ihrer Community zusammenarbeiten können.  Und schließlich zeigen wir, wie der Digital Twin die Grundlage für KI-Analysen bietet. 

OSM 3D: Berliner Dom

Infrastructure Twin 

Die digitale Abbildung von Infrastrukturen ist die Grundlage für die Planung, für den Bau und für den Betrieb, sowohl für große Verkehrsnetze, bis hin zu einzelnen Gebäuden. Wir zeigen, wie Linear Referencing und Location Referencing die Planung von Verkehrsinfrastrukturen unterstützt und setzen einen Fokus auf den Aufbau einen ÖPNV-Netzwerkes. Bei der Planung von Verkehrsinfrastrukturen ist die Integration von GIS und BIM essentiell. Sie erfahren, wie GIS die Planung unterstützt und wie Sie mit ArcGIS GeoBIM BIM-Projekte nahtlos in ArcGIS integrieren.

Infrastructure Twin

Wir stellen zudem die Möglichkeiten vor, aus CAD- und BIM-Daten floor-aware Maps zu erstellen und ein komplettes Indoor GIS inklusive Indoor Positioning und Indoor Navigation zu erstellen. Ein zentraler Punkt des Infrastructure Twins sind die Versorgungsnetzwerke. ArcGIS Utility Network bietet als raumbezogenes Informationsmanagementsystem die ideale Grundlage für Versorgungsunternehmen, Gemeinden und Organisationen mit linearen Assets. 

Enterprise & Online 

ArcGIS Online und ArcGIS Enterprise sind das Rückgrat des ArcGIS Systems und bieten alle Funktionalitäten eines modernen Web GIS sowie alle Aspekte für die Zusammenarbeit und das Teilen von Inhalten und Daten. 

Neben den Neuerungen in ArcGIS Enterprise werden die Möglichkeiten und Vorteile der Nutzung von Cloud Infrastrukturen vorgestellt. Ein zentrales Highlight ist die Cloud-native Bereitstellungsoption für ArcGIS Enterprise auf Kubernetes – Hochverfügbarkeit bei geringen Wartungsaufwänden. Freuen Sie sich zudem auf die Vorstellung neuer visueller Effekte und kartografischer Möglichkeiten im neuen Map Viewer und die Best Practices zu Hosted Feature Services in ArcGIS Online und Enterprise.  
 

Apps: Desktop, Mobil und Web, App Builder 

ArcGIS Pro, Web Apps und mobile Apps sind die professionellen Clients des ArcGIS Systems und bieten umfassende Funktionalität für unterschiedlichste Einsatzszenarien: Ob mobile Apps für digitale Datenerfassung und Auskunft im Außeneinsatz, Web Apps für Interaktion und attraktive Präsentation von Karten und Arbeitsergebnissen in Browsern. Oder ArcGIS Pro für die Gestaltung hochwertiger Karten und Layouts sowie tiefgehende Analysen räumlicher Daten und das Design komplexerer Datenmodelle.  

Highlights dieses Tracks sind Neuerungen, kartografische Techniken sowie Tipps und Tricks rund um ArcGIS Pro, spannende Einblicke in die Möglichkeiten von ArcGIS StoryMaps und ArcGIS Experience Builder sowie die neue Option der Positionsfreigabe in den mobilen Apps. Auch die Session mit Tipps zur schnelleren Datenerfassung mit ArcGIS Field Maps sollten Sie sich nicht entgehen lassen!   

ArcGIS Living Atlas, Developer & App Builder 

Basemaps sind die Leinwand, auf der Ihre Daten und Analysen glänzen; Storymaps Ihr Sprachrohr, um Ihre Geschichte oder Ihr Anliegen anderen nahezubringen; Builder und Entwickler-Tools DIE Möglichkeit ArcGIS per Code, low-Code oder no-Code den eigenen Anforderungen gemäß anzupassen und weiterzuentwickeln.  

Tauchen Sie ein in Tech-Sessions, die vermitteln, wo im ArcGIS Living Atlas OpenStreetMap drinsteckt, wie Sie Esri Basemaps einen ganz eigenen Look verpassen und sie offline nehmen können, wie Sie schnell beeindruckende Storymaps kreieren, wie Sie mit ArcGIS Experience Builder überzeugende, individuelle Webanwendungen bauen und welche Möglichkeiten ArcGIS für Entwickler bereithält.  

Analytics 

Die Vorbereitung der Daten für die Analyse stellt einen wichtigen und oftmals sehr aufwendigen Prozess in der zeitlichen Abfolge dar. Mit ArcGIS Notebooks ist die Datenvorbereitung und die Analyse aber über Python automatisierbar und bietet bereits erste Einblicke in Ihre Daten. Mit dem Smart Data Analyser und ArcGIS Insights können Ihre Daten anschließend visuell analysiert werden, um Besonderheiten in den Daten zu finden, von denen Sie noch nichts wussten. 
Neue Möglichkeiten zur Auswertung von Daten außerhalb der bekannten GIS-Welt bietet die GeoAnalytics Engine, mit der Daten direkt in der eigenen Spark-Umgebung analysiert werden können – wir unterstützen Sie also auch direkt in Ihrer Big Data-Strategie. Egal ob als bereitgestellte Software oder zum selbst installieren. Auch Ihre Sensordaten können Sie dort analysieren, wo Sie es gerne hätten, on premise oder in der Cloud – mit ArcGIS GeoEvent Server oder ArcGIS Velocity. Die Integration unterschiedlichster Echtzeit-Datenströme und deren räumliche Analyse wird damit spielend einfach. 
Mit ArcGIS Knowledge halten Knowledge Graphen in sogenannten NoSQL-Datenbanken Einzug ins ArcGIS Universum. Stellen Sie Lieferketten anhand der Beziehungen der Zulieferer untereinander dar und analysieren Sie Ihre Supply Chain auf mögliche Störquellen und deren Auswirkung auf Ihre Produktivität. 
Es gibt sehr viele, spannende Neuerungen – lassen Sie sich von uns inspirieren. 

Knowledge Graphen

Imagery 

Mit ArcGIS Drone2Map als Desktop App oder in Sitescan for ArcGIS als cloudbasierter Bestandteil des ArcGIS Systems lassen sich durch Drohnenbefliegungen Orthobilder, Geländemodelle sowie Punktwolken und 3D Meshes auf höchstem Niveau erzeugen. Auch erfahren Sie mehr über die neue Art der Luftbilddatenerstellung mit Sure for ArcGIS. 

Luftbilddatenerstellung mit Sure for ArcGIS (München)

Diese Datengrundlagen und weitere Rasterinformationen lassen sich in Ihrer Infrastruktur mit dem ArcGIS Image Server oder in der Cloud mit ArcGIS Image for ArcGIS Online als vollständige Software as a Service Lösung speichern und analysieren. 

Auch die Auswertung von neuen Rasterformaten, beispielsweise Sentinel 1 Radar Daten, lässt sich mit ArcGIS Image Analyst aufbereiten und auswerten.  

Mit dem neuen Deep Learning Studio, als Bestandteil von ArcGIS Enterprise, lassen sich Bilddaten für Deep Learning Frameworks gemeinsam trainieren, um neue Informationen aus den Daten abzuleiten. 

Diese spannenden Themen rund um das Thema Imagery werden detailliert von unseren Spezialist:innen in den Tech Sessions präsentiert. 

Registrieren Sie sich noch heute für die EsriKon 2022 und erleben Sie alles live und hautnah!