Das neueste Release von ArcGIS Pro ist ab sofort verfügbar und bietet Neuerungen in allen Bereichen – angefangen bei einer verbesserten Usability etwa im Bereich der Symbolisierung bis hin zu über 50 neuen Geoverarbeitungswerkzeugen.

Zentrale Entwicklungsschwerpunkte lagen, wie bereits bei den letzten Releases auf der Implementierung wichtiger von Kunden gewünschter Workflows, auf innovativer Funktionalität, wie beispielsweise das interaktive 3D-Analyse-Werkzeug „Ausschneiden“ und auf der nahtlosen Integration mit der ArcGIS Plattform. So ist beispielsweise die Erstellung und Freigabe von mobilen Kartenpaketen umfassend überarbeitet und optimiert worden. Über einige der Highlights habe ich bereits im Blog-Artikel ArcGIS Pro 2.2: Ein Preview berichtet.

Die komplette Liste der Neuerungen im Detail findet sich auf der englischsprachigen What’s new Seite.

Absolut sehenswert ist auch das englischsprachige Video zu den Neuerungen und Highlights.

Die Sprachpakete (Deutsch, Französisch, Italienisch etc.) sind für Mitte September 2018 angekündigt.