Das März-Release von ArcGIS Online ist da. Das Update bringt neue Analyse-Tools und App Templates mit.

Dieser Beitrag bietet einen kurzen Überblick über die Analyse-Tools und App Templates aus dem März-Release. Die komplette Liste der Neuerungen gibt es auch in der ArcGIS Online Hilfe. Die deutsche Übersetzung der Hilfeseite folgt in Kürze.

Was genau bringt das neue Release mit?

Management von Elementen

  • Inhalt von Gruppen: Der Gruppeninhaber kann definieren, welche Inhalte (Webmaps, Anwendungen, etc.) einer Gruppe in der ‚Übersicht‘ oder unter ‚Inhalt‘ sichtbar sein sollen. Die übrigen Inhalte der Gruppe können bei Bedarf eingeblendet werden.
  • Das Thumbnail eines Elementes kann nicht nur durch ein eigenes Bild, sondern auch durch einen beliebigen Ausschnitt einer Grundkarte ersetzt werden.
  • Auf den Inhaltsseiten lassen sich bis zu 100 Elemente auf einer Seite anzeigen.

Datenmanagement

  • Das Erneuern eines Scene Layer Cache kann bei einer großen Datenmenge länger dauern. Damit Sie jederzeit den Überblick behalten, steht eine neue Statusinformation zur Verfügung.
Statusfenster: Scene Layer Cache
  • ArcGIS Online unterstützt das neue Kachelpaket-Format .tpkx, das von ArcGIS Pro 2.3 erzeugt werden kann.
  • Aus georeferenzierten Bildern können direkt Feature Services erzeugt werden. Die Bilder werden als Attachement an jeden Punkt gehängt.

Räumliche Analysen

  • Neues Tool: Mit dem Tool ‚Mosaike generieren‘ können unterschiedliche Gitter für weitere Analysen erzeugt werden, zum Beispiel um Punkte zu aggregieren.
Neues Tool: Mosaike generieren
  • Credits: Die Nutzung der Dienste ‚Abflussgebiete erstellen‘, ‚Sichtfelder erstellen‘ und ‚Flussabwärts verfolgen‘ ist kostenfrei.
Das Widget ‚Sichtbarkeit‘ verursacht keine Nutzungskosten mehr.
  • Analyse-Layer auswählen: Die Oberfläche zum Auswählen von Analyse-Layern für die Tools im Map Viewer wurde komplett überarbeitet. Es stehen jetzt diverse Filter und Sortiermöglichkeiten zur Verfügung.

Neue Nutzer einladen

Beim Einladen eines neuen Nutzers können, neben dem User Type, auch alle Add-On-Lizenzen mitvergeben werden. Damit ist ein neuer User unmittelbar nach dem ersten Login arbeitsfähig.

Layer auswählen in Analyse-Tools

Living Atlas

  • Die Open StreetMap Vector Basemap hat keinen Beta Status mehr und ist jetzt eine Standard-Grundkare in ArcGIS Online.
    Das Aussehen der OSM Vector Grundkarte kann natürlich, wie jede andere Vector Grundkarte, für Ihre Organisation angepasst werden. Ganz ohne Download von Daten oder das Hosting von eigenen Diensten (Mehr dazu).
  • Das MDA NATURALVUE 2.0 Bildmosaik der Welt – das einzige in den letzten 16 Jahren produzierte globale wolkenfreie Mosaik – wird bald als Kachel-Layer in ArcGIS Online und im Living Atlas verfügbar sein.