Mit der neuen Enterprise Version stehen die neuen App Builder ArcGIS StoryMaps und ArcGIS Experience Builder on Premise zur Verfügung. Mit beiden App Buildern lassen sich ansprechende Webanwendungen konfigurieren.


ArcGIS StoryMaps

ArcGIS StoryMaps sind das Storytelling-Werkzeug der nächsten Generation. Sie bieten einen einfachen Builder zum Verfassen von Geschichten in einer webbasierten App. Der Nutzer kann damit Karten im Kontext von erzählendem Text und anderen multimedialen Inhalten gemeinsam nutzen.

Im ArcGIS StoryMaps Builder lassen sich über eine Blockpalette die Inhalte wie Text, Karten, Fotos oder externe Inhalte per Klick in der Story einfügen.

Abbildung: Inhalte einfach per Klick einfügen.

Express-Karten sind ein in die StoryMaps integrierts Tool zur Kartenerstellung, mit dem Sie innerhalb einer Story Map einfache Karten in wenigen Minuten zusammenklicken können, ohne den StoryMaps-Builder verlassen zu müssen.

Abbildung: Punkte, Linien, Flächen, Pfeile und Beschriftungen lassen sich schnell und einfach in Express-Karten hinzufügen.

Ein Highlight sind die neuen Design-Optionen, mit denen Sie das Erscheinungsbild Ihrer Story mit nur einem Klick anpassen können.

Animation: Bei Wechsel des Designs ändert sich nicht nur die Hintergrundfarben der Story, sondern auch Grundkarte und Farben von Express-Karten.

Im ArcGIS Blog sind bereits folgende Berichte zu ArcGIS StoryMaps erschienen:
ArcGIS StoryMaps: Ein Quantensprung für Storytelling mit Karten
ArcGIS StoryMaps: So funktionieren die neuen Express-Karten

ArcGIS Experience Builder

ArcGIS Experience Builder bietet eine endlose Auswahl an Möglichkeiten für das Design ansprechender Webanwendungen. Ob kartenzentrische oder nicht-kartenzentrische Webanwendungen, ob fester oder scrollbarer Bildschirm, ob einzelne oder mehrere Seiten, ob 2D- und 3D-Webkarten, oder das alles gemeinsam in einer einzigen App – Ihrer Kreativität sind kaum Grenzen gesetzt.

Sie können Experience Builder Anwendungen entweder auf Basis einer Vorlage oder komplett neu erstellen.

Abbildung: Übersicht der Vorlagen

Im Designer entwerfen Sie via Drag-and-Drop moderne Webanwendungen aus Ihren Daten – schnell und ohne Programmierung. Die gewünschte Funktionalität wird dabei über konfigurierbare Widgets hinzugefügt. Jedes Widgets hat individuelle und umfangreiche Konfigurationsmöglichkeiten. Inhalte wie Texte oder Bilder lassen sich dabei dynamisch aus Layer-Attributen befüllen.

Animation: Erstellung einer App auf Basis der JewelryBox-Vorlage.

Standardmäßig wird eine ArcGIS Experience Builder App für einen großen Bildschirm konfiguriert. Die Apps können aber auch für kleinere Bildschirmgrößen individuell konfiguriert werden, sprich sie sind mehr als nur „responsive“.

Animation: Individuelle Konfiguration nach Bildschirmgröße

Im ArcGIS Blog sind bereits folgende Berichte zu ArcGIS Experience Builder erschienen:
Moderne WebApps erstellen – auf eine ganz neue Art
In 10 Schritten zur eigenen Webanwendung mit ArcGIS Experience Builder

Weitere Informationen

In der Story Map „Die 4 fantastischen Apps“ finden Sie neben ArcGIS Web AppBuilder und ArcGIS Dashboards auch für die neue Apps sowohl Live-Beispiele als auch Tipps, wann Sie welchen Builder einsetzten sollten. Eine Übersicht aller Neuerungen von Enterprise 10.8.1 finden Sie hier.