Bild

Nach monatelanger Forschung, Planung, Test und Entwicklung sind die neuen ArcGIS StoryMaps erschienen.

Ein kurzer Rückblick

Karten erzählen seit Jahrhunderten Geschichten. Der überwiegende Teil dieses Geschichtenerzählens wurde mit Tinte und Papier veröffentlicht.

Abbildung 1: Beispiele für Karten zur Vermittlung von Informationen

Seit den 90er Jahren, als das Internet zu einem Massenmedium wurde, müssen Karten nicht mehr statisch sein. Sie können mit multimedialen Inhalten zu neuen, fesselnden Erfahrungen kombiniert werden.

Seit vielen Jahren ermöglicht es Esri jedem mit Hilfe von Story Maps Buildern reichhaltige kartengesteuerte Erzählungen zu erstellen. Story Map Tour war die erste konfigurierbare Web-App mit der Nutzer ihre eigenen Geschichten erzählen konnten. Auch die jüngste Vorlage, Story Map Cascade, spiegelt wider, wie sich Story Maps mit zunehmender Erfahrung verbessert haben.

Bis heute schuf eine wachsende Autorengemeinschaft Hunderttausende von Story Maps und an jedem Wochentag kommen über 2000 neue Story Maps dazu. Dieser Erfolg brachte aber auch Erkenntnisse über Probleme auf die Nutzer stoßen.

Ein revolutionärer nächster Schritt

Esri hat das Feedback der Storytelling-Community genutzt, um mit ArcGIS StoryMaps ein völlig neues Storytelling-Tool zu entwickeln.

Zu den wichtigsten Funktionen der neuen Esri StoryMaps gehören:

  • Ein einheitlicher Builder, in dem Sie alle Vorlagen an einem einzigen Ort kombinieren und abgleichen können
Abbildung 2: Der neue Builder bietet alle Optionen auf einen Blick
  • Neue Designtools, mit denen Sie das Erscheinungsbild Ihrer Story mit nur einem Klick anpassen können.
Abbildung 3: Designtools zur individuellen Gestaltung
  • Express-Maps, ein neues Tool zur Kartenerstellung, mit dem Sie einfache Karten in wenigen Minuten erstellen können.
Abbildung 4: Beispiel einer Express-Map
  • Ein völlig neu gestaltetes mobiles Erlebnis, das Ladezeiten minimiert und die Freude am Lesen maximiert.
Abbildung 5: Beispiel Story Maps in der mobilen Ansicht
  • Neue Workflows zum Veröffentlichen, einschließlich automatischer Speicherung sowie der Möglichkeit, Änderungen an einer Story vorzunehmen, diese aber nur zu veröffentlichen, wenn sie final sind.

Roadmap

Die neuen ArcGIS StoryMaps sind im ersten Schritt nur für ArcGIS Online verfügbar. Die Unterstützung in ArcGIS Enterprise ist für das kommende Jahr geplant.

ArcGIS StoryMaps und die klassischen Esri Story Maps werden noch eine ganze Weile nebeneinander existieren. Die klassischen Story Maps bleiben für fünf Jahre mit abnehmendem Entwicklungsaufwand und Updates verfügbar.

StoryMapper of the Year Contest 2019

Erzählen Sie eine eindrucksvolle Geschichte und werden Sie zum StoryMapper des Jahres 2019. Zu gewinnen gibt es $5.000 für wohltätige Zwecke in Ihrer Gemeinde. Vier zweitplatzierte erhalten jeweils $1.000. Die Preisverleihung ist am GIS Day (13. November 2019), hier erfahren Sie mehr.

Weitere Informationen

Übersicht ArcGIS StoryMaps,

ArcGIS StoryMaps: So funktionieren die neuen Express-Karten

StoryMap statt Diashow: So gehen spannende Reiseberichte

What We Love Most About the ArcGIS StoryMaps