Es gibt neue Lizenzierungsmöglichkeiten bei ArcGIS Maps for Power BI. Was sich ändert und was gleich bleibt, lesen Sie hier.  

Location Analytics wird immer mehr zum integralen Bestandteil von Business Intelligence Systemen (kurz: BI-Systemen). Damit werden Einblicke in die die eigenen Unternehmensdaten und deren räumlicher Zusammenhang einfach und schnell ermöglicht.

Auch Stakeholdern wird damit ermöglicht, Inhalte zu verstehen und Entscheidungen auf harten Fakten zu fällen, die z.B. vom Standort von Gebäuden oder Kunden abhängen.  

ArcGIS Maps for Power BI ermöglichen die Integration von bekannten ArcGIS-Funktionalitäten direkt innerhalb eines der bekanntesten BI-Tools am Markt: Microsoft Power BI. 

Mit dem Release von ArcGIS Online im Dezember hat sich eine Neuerung für die Nutzung von ArcGIS Maps for Power BI ergeben, die wir Ihnen hier kurz vorstellen. 

Basisversion und Plus-Mitgliedschaft 

ArcGIS Maps for Power BI konnte bisher in einer Basisversion mit eingeschränkter Funktionalität von jedem Power BI-Anwender verwendet werden. Darüber hinaus gab es die Möglichkeit, Maps for Power BI Plus-Mitglied zu werden, um zusätzliche Funktionalitäten freizuschalten.  

Damit konnte dann z.B. auf Inhalte des Living Atlas zugegriffen werden oder es konnten zusätzliche Grundkarten hinzugefügt werden. Diese Plus-Mitgliedschaft wird ab Februar 2020 eingestellt.  

Die Basisversion bleibt weiterhin unverändert bestehen. 

ArcGIS Maps for Power BI sind integraler Bestandteil von Microsoft Power BI.

Neue Premium App ab Dezember 

Mit dem Dezember-Release von ArcGIS Online wird es nun eine ArcGIS Maps for Power BI Premium App geben, die Anwendern im Portal for ArcGIS zugewiesen werden kann. Dies ist für jeden Benutzertyp möglich, also ab Benutzertyp Viewer aufwärts.  

Die Premium App im Portal for ArcGIS 

Anwender, die sich bisher über ArcGIS Online authentifiziert haben, können sich weiterhin einloggen, benötigen ab sofort aber diese ArcGIS Maps for Power BI Premium App.

Mit der Einführung der Premium App wird es somit für Administratoren leichter, die Nutzung der App und somit auch das Verwalten von Inhalten zu vereinfachen und in die gewohnten Administrations-Workflows innerhalb der Plattform zu integrieren.

So könnten etwa in die Portal for ArcGIS-Gruppe „Inhalte für Power BI Nutzer“ diejenigen Feature Layer freigegeben werden, die dann von anderen Nutzern in Power BI visualisiert werden können. 

Die Premium App für ArcGIS Enterprise wird mit dem Release von 10.8. im Januar erwartet. 

Neue Versionen von Microsoft Power BI erscheinen etwa monatlich. Die neueste Version kann hier heruntergeladen werden. 

Wir helfen bei Fragen gerne weiter

Bei Fragen zur neuen Lizenzierung stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Treten Sie mit uns in Kontakt: support@esri.de

Weitere Informationen finden Sie in unseren weiteren Blog-Einträgen: