Der ArcGIS Business Analyst ist seit Anfang Oktober in der Version 7.3 verfügbar. Darin finden sich viele Neuerungen. Welche lesen Sie hier:

Die Standortanalyse mit dem ArcGIS Business Analyst ist seit Anfang Oktober noch einfacher geworden. Im neuen Release wurden einige Neuerungen eingeführt.

Automatisches Speichern

Der aktuelle Stand einer Standortanalyse kann mit dem neuen Release automatisch gespeichert werden. Nach dem Schließen des Browserfensters oder dem Ausloggen wird bei einem erneuten Start von Business Analyst Web automatisch der vorherige Status wiederhergestellt und Sie können dort weiterarbeiten, wo Sie aufgehört haben.

Abbildung 1: Projekte werden jetzt nach Wunsch auch automatisch gespeichert

Neue Kartendesigns

Farbcodierte Karten können auf zwei weitere Arten gestyled werden: Bivariat und nach Punktdichte mit farbigen Punkten. Beide neue Kartenstyles benötigen jeweils zwei Variablen. Bei der bivariaten Karte wird die Klasse mit den geringsten Werten unten links (hellere Farbe), die mit den höchsten Werten aus beiden Variablen finden sich oben rechts (dunklere Werte).

Abblidung 2: Beispiel Farbcodierte Karte
Abbildung 3: Style festlegen

Der Style Punktdichte mit farbigen Punkten kann ähnlich verwendet werden: die Punktdichte stellt eine Variable dar, die Farbe dann die zweite.

Abbildung 4: Beispiel Punktdichte

Datenupdate und neue Infografik-Vorlagen für Nexiga

Mit dem Oktober-Release wurde die Datengrundlage der Nexiga GmbH auf den Stand 2018 aktualisiert und steht somit allen Anwendern sofort zur Verfügung. Damit sind aktualisierte 293 Variablen für Deutschland, zusätzlich zu den bereits vorhandenen 115 Variablen von Michael-Bauer-Research für die Standortanalyse verfügbar.

Zudem sind nun zwei Infografik-Vorlagen verfügbar, die ohne weitere Editierung für die eigenen Standorte einfach verwendet werden können: ein Profil für demografische Basisdaten und ein Profil für Haushalte.

Abbildung 5: die beiden neuen Vorlagen für die Nutzung mit den Daten der Nexiga GmbH

Sollen individuelle, eigene Vorlagen erstellt werden, kann auf die von Esri bereitgestellten Templates zugegriffen werden.  Sie können in die eigene Vorlage importiert und angepasst werden.

Abbildung 6: Import einer Kachel aus einer beliebigen, bestehenden Vorlage

Die Erstellung einer unternehmensweiten Vorlage kann damit noch einfacher und schneller durchgeführt werden – testen Sie es mit ihren eigenen Standorten!

Infografiken: Standorte nebeneinander darstellen

Mit der neuen Version können die Standorte nun auch nebeneinander dargestellt werden. Dafür einfach „Parallelvergleich“ anklicken und die Standorte werden nun nicht mehr in einzelnen Fenstern nacheinander, sondern nebeneinander dargestellt.

Abbildung 7: Standorte können auch nebeneinander dargestellt werden

Weiterhin können noch zusätzliche Standorte hinzugefügt werden, die einen verbesserten Einblick in die Analyse ermöglichen.

Web App Builder

Das Business Analyst Widget ermöglicht es jetzt, eine benutzerdefinierte URL für Abonnenteninhalte hinzuzufügen. Damit kann der App-Eigentümer den Geoenrichment-Service unternehmensweit freigeben, so dass dafür berechtigte Anwender Reports und Infografiken aus dem Widget erstellen können. https://geoenrich.arcgis.com/arcgis/rest/services/World/GeoenrichmentServer  

Abbildung 8: Business Analyst Widget

360°- und Panorama-Bilder in BA Mobile

In der mobilen Version für unterwegs können nun Panorama- und 360°-Bilder angezeigt werden. Per Handy aufgenommene Bilder können direkt an einen Standort angehängt werden und sind dann auch in der Web-Version sichtbar. Zudem wurde das Standort-Menü optimiert, u.a. sind die Einträge zum Editieren und Löschen von Standorten und der Zugang zu Reports verbessert worden.

Abbildung 9: 360 °-Panorama im BA Mobile

Die Standortanalyse über die Business Analyst Web App ermöglicht eine schnelle und einfache Analyse über den Browser. Testen Sie noch heute 21-Tage kostenfrei.

Mehr zum Business Analyst.